Eingetaucht ins Sägemehl

28.5.2018 // Das 12. Panathlon Sport-Forum vom Donnerstag, 24. Mai war ein voller Erfolg. Der Titel in diesem Jahr hiess: "Trendsportart Schwingen - warum?" Claude Blatter (Feldschlösschen Getränke AG), Stefan Hofmänner (Kommentator Schwingen), Henryc Thoenen (28-facher Kranzschwinger) und Paul Vogel (Obmann Eidgenössischer Schwingverband) diksutierten unter der Leitung von Jeannine Borer über den Sport im Sägemehl.

 

Geballte Olympiapower beim Panathlon

v.l.n.r. Markus Eggler, Manuela Netzer, Benoit Schwarz, Martin Feigenwinter

12.4.2018 // Einzigartige Monatsveranstaltung

Die Olympischen Spiele in Südkorea sind Geschichte und waren für die Schweiz mit 15 Medaillen äusserst erfolgreich. Als ehemaliger Teilnehmer an olympischen Spielen (Vancouver 2010 und Salt Lake City 2002) sprach unser Mitglied Markus Eggler am vergangenen Dienstag, 10. April, zusammen mit seinen sportlichen Gästen über die Olympischen Spiele, vergangene und zukünfitge.

Die drei Podiumsteilnehmer Manuela Netzer, Benoît Schwarz und unser Mitglied Martin Feigenwinter vertraten zusammen mit Markus Eggler die letzten sieben Olympischen Spiele (von Lillehammer 1994, Nagano 1998, Salt Lake 2002, Torino 2006, Vancouver 2010, Sotchi 2014 und PyeongChan 2018)! Zudem waren vier Olympiamedaillen vor Ort, die alle bestaunt und auch in die Hand genommen wurden (Bronze Salt Lake, Silber Torino, Bronze Vancouver, Bronze PyeongChang).

Dieser Anlass war ein voller Erfolg, was sich auch in den Teilnehmerzahlen niederschlug: rund 50 Panathleten und Panthletinnen fanden den Weg in den Club de Bale.

 

Wir gratulieren!

Foto Roger Huber

 

28.3.2018 // Zwei Basler im Vorstand von Panathlon Schweiz, Bernhard Segesser sogar als Präsident gewählt

Am Freitag 23. und Samstag 24. März fand die Disktriktversammlung von Panathlon Schweiz statt. Wir sind stolz, euch mitteilen zu können, das unser Mitglied, Bernhard Segesser, an diesem Anlass für die nächsten zwei Jahre als Präsident Panathlon Schweiz gewählt wurde. Er hat es zusätzlich geschafft, ein weiteres Mitglied unseres Clubs, Christoph Socin, mit in den Vorstand zu holen. Das gab es in der Geschichte von Panathlon Schweiz noch nie: zwei Basler im Vorstand! Wir gratulieren Bernhard Segesser und Christoph Socin und bedanken uns jetzt schon für ihre Bemühungen bei Panathlon Schweiz.

 

Flyer Sport-Forum 2018

Flyer_Forum_2018.pdf

pdf Flyer

Herzliches Willkommen

13.3.2018 // Mit Stolz dürfen wir in diesem Jahr gleich vier neue Mitglieder willkommen heissen. Ein herzliches Hallo an

Urs Böller, Leiter Sport der Allgemeinen Gewerbeschule Basel

Claudio Jenny, Präsident des baselstädtischen Verbands für Sport an der Schule

Yves Moshfegh, Fachexperte Sport am Pädagogischen Zentrum Basel

Benjamin Steffen, mehrfacher internationaler Medaillengewinner und Vierter an den Olympischen Spielen 2016 im Fechten.

Mit Sicherheit werden sie unseren Club bereichern und wir freuen uns schon darauf, sie an den nächsten Veranstaltungen näher kennen zu lernen.

 

"Doping - notwendiges Übel des Leistungssports?"

19.5.2017 // Erfolgreiches 11. Sport-Forum

Auch wenn wir starke Konkurrenz-Veranstaltungen an diesem Donnerstag, 18. Mai, hatten, fanden doch über 150 Gäste den Weg in die UBS Kundenhalle, um einer interessanten Diskussion über Doping im Spitzensport zu zu hören. Benjamin Schmid führte gekonnt durch die Runde und löcherte unsere Referenten, Jörg Schild, Prof. Bengt Kayser und Dr. Marco Steiner. Schon bald konnte man merken, dass die illustre Gruppe zwar nicht grundsätzlich andere Meinungen zum Thema hat, aber dass Prof. Kayser doch etwas anders, liberaler denkt. Er ist dafür, dass es eine gewisse Lockerung im Umgang mit Doping braucht und die Grenzwerte bei einigen Produkten angepasst werden müssten. Dies wiederum sieht Jörg Schild anders. Er ist klar der Meinung: Wer dopt der betrügt. So hart möchte es Herr Steiner wiederum nicht sehen, da Betrug juristisch gesehen in der Schweiz bestraft werden muss. Fakt ist, dass heute ein Dopingsünder in der Schweiz strafrechtlich nicht verfolgt wird. Es gibt ‚lediglich Strafen‘, je nach Vergehen in verschiedenem Ausmass, welche durch die verschiedenen Verbände auch sehr different beurteilt werden.
Schon fast amüsant wurde es, als heftig über das Doping mit Kanabis diskutiert wurde. Alle Podiumsteilnehmer waren sich für einmal fast einig, dass im Umgang mit Kanabis eine Anpassung im internationalen Doppingreglement  notwendig wäre, da dessen Einfluss auf Leistungssteigerung sehr fraglich ist. Als Zuhörer konnte man schon fast davon ausgehen, dass das Rauchen einer Gugge heute absoult normal und alltäglich ist. Nach fast zwei Stunden musste festgestellt werden, dass dieses Thema ein Fass ohne Boden ist. Eine Take-home Message gab es aber am Ende doch noch: Es ist zu 100 Prozent sicher, dass auch in Zukunft weiter gedopt werden wird, da immer einzelne Sportler den persönlichen Erfolg höher einstufen als den Skrupel gegenüber den Mitstreitern und Ihrer eigenen Gesundheit.

Ein perfekt organisierter Anlass fand mit dem Apéro, bei dem noch weiter heftig diskutiert wurde, ein würdiges Ende mit vielen glücklichen Gesichtern und spannenden Eindrücken. Ein ganz grosses Dankeschön gebührt den beiden Hauptorganisatoren Beat Läuchli und Christian Wackernagel.

 

Basel ist Sport

 

1.4.2015 // Liebe Mitglieder, nun ist es soweit! Unsere Sportförderstiftung Basel ist Sport ist geboren. Sobald ein ansprechendes Fundament an Beiträgen eingegangen ist, können Sportlerinnen und Sportler, welche die Kriterien zur Unterstützung erfüllen, ihre Gesuche an die Stiftung einreichen. Besucht auch unsere Homepage:

baselistsport.ch