Einladung zur 56. ordentlichen Generalversammlung

23.2.2018 // Liebe Mitglieder, in zwei Wochen findet bereits unsere diesjägrige Generalversammlung statt: Dienstag, 6. März, in der Rennbahnklinik in Muttenz. Bitte tragt euch bis zum 28. Februar im Doodle ein. Alle Informationen könnt ihr wie üblich im Login unter Download herunter laden.

 

Verleihung der Panathlonpreise mal anders

v.l.n.r: Rolf Klarer, Daniel Collet, Daniel Schnellmann, Miklas Born, Jason Joseph

7.12.2018 // Nur zufriedene Gesichter an der ersten Gala von Basel ist Sport

Die diesjährigen Panathlonpreise wurden in einem sehr eleganten Rahmen verliehen: In der wundervoll dekorierten Halle des Pantheon in Muttenz durften die vier Preisträger ihre Anerkennungen entgegen nehmen. Der Förderpreis 2017 ging auch in diesem Jahr wieder an zwei talentierte Athleten. Hürdenläufer Jason Joseph vom LC Therwil freute sich genauso über seine Auszeichung wie der erst 15-jährige Automobilrennfahrer Miklas Born. Der Anerkennungspreis ging an das Regionale Leistungszentrum Eishockey, mit seinem Vertreter Daniel Schnellmann. Und zu guter Letzt wurde noch Daniel Collet als "Guter Geist im Sport" ausgezeichnet. Allen voran für seinen unermüdlichen Einsatz im Triathlonteam Wildcats des Schwimmverein beider Basel. Wir hoffen, dass wir unsere Preise auch nächstes Jahr wieder im Pantheon an der Basel ist Sport Gala verleihen können.

 

Auch Para-Badminton-WM in Basel!

23.11.2017 // One Sport - One Team

Wir freuen uns, dass im 2019 nicht nur die Badminton-Weltmeisterschaft in Basel stattfindet, sondern auch die Para-Badminton-WM. Wie die Badminton World Federation auf ihrer Homepage schreibt: Basel to host historic 'para'-llel championships.

Lest den ganzen Artikel

 

"Doping - notwendiges Übel des Leistungssports?"

19.5.2017 // Erfolgreiches 11. Sport-Forum

Auch wenn wir starke Konkurrenz-Veranstaltungen an diesem Donnerstag, 18. Mai, hatten, fanden doch über 150 Gäste den Weg in die UBS Kundenhalle, um einer interessanten Diskussion über Doping im Spitzensport zu zu hören. Benjamin Schmid führte gekonnt durch die Runde und löcherte unsere Referenten, Jörg Schild, Prof. Bengt Kayser und Dr. Marco Steiner. Schon bald konnte man merken, dass die illustre Gruppe zwar nicht grundsätzlich andere Meinungen zum Thema hat, aber dass Prof. Kayser doch etwas anders, liberaler denkt. Er ist dafür, dass es eine gewisse Lockerung im Umgang mit Doping braucht und die Grenzwerte bei einigen Produkten angepasst werden müssten. Dies wiederum sieht Jörg Schild anders. Er ist klar der Meinung: Wer dopt der betrügt. So hart möchte es Herr Steiner wiederum nicht sehen, da Betrug juristisch gesehen in der Schweiz bestraft werden muss. Fakt ist, dass heute ein Dopingsünder in der Schweiz strafrechtlich nicht verfolgt wird. Es gibt ‚lediglich Strafen‘, je nach Vergehen in verschiedenem Ausmass, welche durch die verschiedenen Verbände auch sehr different beurteilt werden.
Schon fast amüsant wurde es, als heftig über das Doping mit Kanabis diskutiert wurde. Alle Podiumsteilnehmer waren sich für einmal fast einig, dass im Umgang mit Kanabis eine Anpassung im internationalen Doppingreglement  notwendig wäre, da dessen Einfluss auf Leistungssteigerung sehr fraglich ist. Als Zuhörer konnte man schon fast davon ausgehen, dass das Rauchen einer Gugge heute absoult normal und alltäglich ist. Nach fast zwei Stunden musste festgestellt werden, dass dieses Thema ein Fass ohne Boden ist. Eine Take-home Message gab es aber am Ende doch noch: Es ist zu 100 Prozent sicher, dass auch in Zukunft weiter gedopt werden wird, da immer einzelne Sportler den persönlichen Erfolg höher einstufen als den Skrupel gegenüber den Mitstreitern und Ihrer eigenen Gesundheit.

Ein perfekt organisierter Anlass fand mit dem Apéro, bei dem noch weiter heftig diskutiert wurde, ein würdiges Ende mit vielen glücklichen Gesichtern und spannenden Eindrücken. Ein ganz grosses Dankeschön gebührt den beiden Hauptorganisatoren Beat Läuchli und Christian Wackernagel.

 

Basel ist Sport

 

1.4.2015 // Liebe Mitglieder, nun ist es soweit! Unsere Sportförderstiftung Basel ist Sport ist geboren. Sobald ein ansprechendes Fundament an Beiträgen eingegangen ist, können Sportlerinnen und Sportler, welche die Kriterien zur Unterstützung erfüllen, ihre Gesuche an die Stiftung einreichen. Besucht auch unsere Homepage:

baselistsport.ch