Schäumender Juni-Anlass im Wirtshaus St. Jakob

18.6.2017 // Ein dreiteiliger Abend

Knapp 30 Panathleten und Gäste erfreuten sich an unserem Juni-Anlass mit dem Thema 'Schiedsrichter (k)ein toller Job‘. Jeremy Stephenson führte den Talk gewohnt souverän und unterhaltsam. Dabei entlockte er unseren beiden Mitgliedern und Schiedsrichtern Andreas Schluchter (Fussball) und Joris Müller (Eishockey) zahlreiche Internas. Als Zuhörer fühlte man sich trotz der schwülwarmen Temperatur im Saal nie gelangweilt, da die Talker selbst immer wieder mit kleinen Scharmützeln witzige Antworten fanden. Es kam lediglich zu einer Verwarnung, aber zu keiner gelben oder roten Karte. Solche Fifa-Originalkarten wurden nach dem Talk an die Anwesenden als Erinnerung verteilt. Leider musste nach fast einer Stunde der unterhaltsame Talk abgebrochen werden, da wir umgehend zum zweiten Teil - dem schäumenden Abschluss - übergehen durften.
Dieser hätte nicht besser passen können. Der Star-Bier-Sommelier vom Feldschlösschen - Matthias Grossniklaus - führte uns in die Geheimnisse der Bierwelt ein. Mit unglaublich vielen spannenden Anekdoten und Informationen wurden wir innert kürzester Zeit professionell in die Bierwelt eingeführt - wahrlich ein schäumendes Erlebniss. Dank den vier degustierten Biersorten waren wir dann so richtig für den dritten Teil des Abends eingestimmt.
Das passende Nachtessen 'Wurstkäse-Salat mit Pommes' fand hohen Zuspruch und wurde bei Bier und Wein und anschliessendem Dessert genüsslich verzehrt.
Ein gelungener Abend fand so einen krönenden Abschluss. Alle die nicht dabei sein konnten, haben wirklich etwas verpasst.
Vielen Dank speziell an Jeremy, Andreas, Joris und Matthias. Ihr habt uns einen coolen Abend geboten.
Jetzt wünschen wir alle eine schöne Sommerpause und freuen uns auf den nächsten Event vom 29. August.

 

Das Sport-Forum in den Medien

8.6.2017 // Doping, ein brisantes Thema, auch auf Telebasel

Im Sport Magazin vom 22. Mai berichtete der Regionalsender über unser Panathlon Sport-Forum.

(Ab 5 Min 35.)

Sport Magazin

Auch die Basler Zeitung schrieb über das Forum:

Basler Zeitung

 

"Doping - notwendiges Übel des Leistungssports?"

19.5.2017 // Erfolgreiches 11. Sport-Forum

Auch wenn wir starke Konkurrenz-Veranstaltungen an diesem Donnerstag, 18. Mai, hatten, fanden doch über 150 Gäste den Weg in die UBS Kundenhalle, um einer interessanten Diskussion über Doping im Spitzensport zu zu hören. Benjamin Schmid führte gekonnt durch die Runde und löcherte unsere Referenten, Jörg Schild, Prof. Bengt Kayser und Dr. Marco Steiner. Schon bald konnte man merken, dass die illustre Gruppe zwar nicht grundsätzlich andere Meinungen zum Thema hat, aber dass Prof. Kayser doch etwas anders, liberaler denkt. Er ist dafür, dass es eine gewisse Lockerung im Umgang mit Doping braucht und die Grenzwerte bei einigen Produkten angepasst werden müssten. Dies wiederum sieht Jörg Schild anders. Er ist klar der Meinung: Wer dopt der betrügt. So hart möchte es Herr Steiner wiederum nicht sehen, da Betrug juristisch gesehen in der Schweiz bestraft werden muss. Fakt ist, dass heute ein Dopingsünder in der Schweiz strafrechtlich nicht verfolgt wird. Es gibt ‚lediglich Strafen‘, je nach Vergehen in verschiedenem Ausmass, welche durch die verschiedenen Verbände auch sehr different beurteilt werden.
Schon fast amüsant wurde es, als heftig über das Doping mit Kanabis diskutiert wurde. Alle Podiumsteilnehmer waren sich für einmal fast einig, dass im Umgang mit Kanabis eine Anpassung im internationalen Doppingreglement  notwendig wäre, da dessen Einfluss auf Leistungssteigerung sehr fraglich ist. Als Zuhörer konnte man schon fast davon ausgehen, dass das Rauchen einer Gugge heute absoult normal und alltäglich ist. Nach fast zwei Stunden musste festgestellt werden, dass dieses Thema ein Fass ohne Boden ist. Eine Take-home Message gab es aber am Ende doch noch: Es ist zu 100 Prozent sicher, dass auch in Zukunft weiter gedopt werden wird, da immer einzelne Sportler den persönlichen Erfolg höher einstufen als den Skrupel gegenüber den Mitstreitern und Ihrer eigenen Gesundheit.

Ein perfekt organisierter Anlass fand mit dem Apéro, bei dem noch weiter heftig diskutiert wurde, ein würdiges Ende mit vielen glücklichen Gesichtern und spannenden Eindrücken. Ein ganz grosses Dankeschön gebührt den beiden Hauptorganisatoren Beat Läuchli und Christian Wackernagel.

 

Joel König bedankt sich bei seinen Supportern

17.5.2017 // Basel ist Sport unterstützt einen frisch gebackenen Schweizermeister

Das Badminton-Ass Joel König lässt uns an seinem Wettkampfglück teilhaben und bedankt sich bei allen, die ihn auf seinem Weg unterstützen. Mit seinem Team Agrovia gewinnt er am ersten Mai-Wochenende (6. und 7. Mai) die NLA Mannschafts-Schweizermeisterschaft. Wer einen ausführlichen Wettkampfbericht und Fotos von der Schwweizermeisterschaft sehen möchte, kann dies auf

www.joelkoenig.ch

tun.

 

Der Panathlon zu Gast beim FCB

26.4.2017 // Stimmung wie an der Champions League

Eröffnet wurde der gestrige Abend bei einem gemütlichen Schwatz an unserem Stammtisch. Danach durften wir an unser Mitglied Bernhard Heusler, verbunden mit einer sehr speziellen Stadionführung (wir durften zur offiziellen Musik der Champions League durch die Senftube ins Stadion einmarschieren und uns wie Profifussballer fühlen), im Stadion St. Jakob besuchen. In einem interessanten und spannenden Referat brachte Bernhard Heusler uns seine Welt des Fussballs näher. Über 70 begeisterte Mitglieder und ihre Gäste wurden danach im Restaurant Rot-Blau mit einem Nachtessen bedient. Besten Dank allen Beteiligten. Im Speziellen bedanken wir uns bei Jonas Blechschmied mit seinem Team, dem FC Basel sowie Bernhard Heusler für seine tolle Gastfreundschaft.

 

Treffen der alten Garde

26.4.2017 // Zum ersten Mal in diesem Jahr traf sich unsere alte Garde unter der Führung von Paul Zimmermann im Baslerhof in Bettingen. Er konnte über 20 Panathletinnen und Panathleten in diesem beliebten Landgasthof begrüssen. Nach dem Apéro begrüsste unser neuer Präsident Rolf Klarer alle Teilnehmer und berichtete über das aktuelle Vereinsleben der beiden Basel. Stimmungsvoll und mit vielen angeregten und interessanten Gesprächen dauerte das Oldie Treffen bis spät in den Nachmittag. Die nächste Zusammenkunft der alten Garde wird am Dienstag, 24.10. wiederum im Baslerhof abgehalten.

 

Basel ist Sport

 

1.4.2015 // Liebe Mitglieder, nun ist es soweit! Unsere Sportförderstiftung Basel ist Sport ist geboren. Sobald ein ansprechendes Fundament an Beiträgen eingegangen ist, können Sportlerinnen und Sportler, welche die Kriterien zur Unterstützung erfüllen, ihre Gesuche an die Stiftung einreichen. Besucht auch unsere Homepage:

baselistsport.ch